Archiv für den Autor: Claudi

Wow

über ein Jahr schon her seit dem letzten Beitrag. Jetzt wird es aber dringend Zeit…

Allerdings ist in diesem einen Jahr auch so viel passiert, da kam der Blog einfach zu kurz. Aber das wird sich wieder ändern, versprochen!

Seit März letzten Jahres sind wir nun zu fünft 🙂 Ein kleiner Zweibeiner mehr, der mitläuft und mittlerweile schon gar kein Baby mehr ist. Und wenn die Interessen so bleiben, wie sie derzeit sind, wächst hier wohl ein neuer Hundesportler 🙂 Der Große hat sich nie wirklich für Greco interessiert. Der Kleine ist da ganz anders. Immer wieder wird Kontakt gesucht, wenn wir uns zum Spazieren gehen anziehen nimmt er die Leine. Greco wird nach dem Essen mit den heruntergefallenen Resten gefüttert (und der Sheltie ist da soooo vorsichtig, wenn der Zwerg ihm was hin hält. Da hab ich jedes Mal Herzchen in den Augen).

Im August kam dann der nächste große Umbruch: Umzug nach Bayern. Wir leben jetzt zu fünft in der Nähe des schönen Burghausen. An sich ist alles perfekt, wenn nur die Entfernung in die “Heimat” nicht wäre. Aber wohin einen der Job so zieht… Jedenfalls wohnen wir jetzt hier in einer Doppelhaushälfte mit eigenem Garten. Der Wald ist nur 2 Minuten entfernt. Mit einer sehr netten Sheltiedame treffen wir uns einmal die Woche zum spielen. Und mit ganz vielen anderen netten Hunden auch, so wie es halt passt. Nur einen neuen Hundeplatz haben wir noch nicht gefunden, aber das gehen wir jetzt an, wenn die Temperaturen wieder wärmer werden!

Und dann gibt es auch wieder mehr zu berichten! Am 8. April ist der Sheltie für seine erste Ausstellung hier gemeldet, es geht nach Salzburg. Wir sind gespannt!

Mit meiner Ausbildung zur Hundephysio hab ich zwischendurch auch pausiert. Allerdings gibt es jetzt eine “Deadline”: im September will ich meine Prüfung machen, also heißt ranklotzen, lernen, üben. Greco ist meistens begeistert 😉

Es wird also nicht langweilig hier bei uns!

Nicht mehr lustig

findet der Sheltie den Schnee. Nachdem es nun so viel geschneit hat (und immer noch weiter schneit), dass er nicht mehr vorwärts kommt sondern sich nur noch wie ein Schneehase hüpfend vorwärts bewegen kann, weil er bis zur Brust im Schnee steckt, mag er das weiße Zeug nicht mehr so gerne…

(Und ich finde auch: die Hälfte hätte gereicht)

Hund im Schnee

Ja, es hat geschneit 🙂 Mal sehen, wie lange es liegen bleibt.

Greco hat jedenfalls seinen Spaß im Schnee, sowohl alleine als auch mit dem großen Zwerg. Wir waren gestern Nachmittag noch rodeln, danach fiel der Sheltie wie totgeschossen in sein Körbchen.

Goodbye 2016

Nun ist das Jahr schon wieder rum. Eben doch erst angefangen, jetzt schon wieder alles vorbei. Anstrengend war es, aufregend, toll Ohne größere Katastrophen. Hoffen wir, dass es so weiter geht!

Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Bleibt gesund, habt viel Spaß mit euren Familien, mit eueren Tieren, überhaupt und generell 🙂

Rückblick und Ausblick

So viel passiert in der letzten Zeit, ich versuche es mal der Reihe nach hin zu bekommen:
Physio-Praxiswoche im Juni
Das kann ich kurz fassen, es war wie immer schön, wie immer spannend, wie immer anstrengend und wie immer habe ich viel gelernt. Es ging um Elektrotherapie, Laser, Magnetfeld, Hydro- und Thermotherapie. Außerdem durfte ich bei ganz vielen „echten Patienten“ dabei sein, zuschauen und lernen. Vielen Dank, liebe Ute!

Weiterlesen

Agilityturnier Drecksche Pfoten 29.05.2016

Auf geht’s nach Rötha, wo die Dreckschen Pfoten ihr Turnier ausrichteten. Richter war Sven Philipps vom swhv, der schöne runde aber doch anspruchsvolle Parcoure stellte.

Der Platz in Rötha ist sehr schön gelegen, leider nur etwas uneben. Sanitäre Anlagen nicht vorhanden, dafür aber genügend Schattenplätze, da es doch sehr warm wurde.

Unsere Läufe: Die Salomamnesie ist anscheinend wieder verschwunden. Dafür dürfen wir jetzt Tunnel üben. Der A-Lauf fühlte sich richtig gut an, bis eben auf jene Stelle, bei der ich mir in der Begehung schon den Kopf zerbrochen habe. Ich hätte einfach nach dem Slalom wechseln sollen… Nun ja, hinterher ist man immer schlauer… Trotz Verweigerung und dank 5 Sekunden schnellerer Zeit als der erstplatzierte reichte es noch für Platz 3.

Im Jumping fiel gleich am Anfang eine Stange (leider nicht mit auf dem Video) und dann kreuzt Greco hinter mir und verschwindet im falschen Tunnelloch… Ich sag ja, wir müssen Tunnel üben…

Vielen Dank für das schöne Turnier, vor allem an meine Deutzener Zeltnachbarn 🙂

CAC Penig 22.05.2016

Rassehundeausstellung des CfbrH Sachsen in Penig, da waren wir natürlich wieder dabei. Also am Samstag alles gepackt, Sonntag früh ins Auto gesetzt und nach einer Stunde waren wir in Penig. Anmelden, Zelt aufbauen, Hallo sagen. Warten… Und warten… Und warten… Die Shelties waren diesmal nämlich zum Schluss dran. Das Wetter meinte es etwas zu gut, es wurde richtig warm, grade über Mittag und es gab relativ wenig Schatten. Zum Glück wehte ab und zu mal ein Wind, der das ganze etwas erträglicher machte.

Tja, unser Auftritt. Greco hat sich gut präsentiert, bis auf… Das Passlaufen. Keine Ahnung, wieso er das unbedingt im Ring zeigen musste, den ganzen Tag sonst nicht ein mal. War es zu warm, war ich zu langsam, keine Ahnung… Ein Vorzüglich wurde es noch, Platz 4. Der Richterbericht der südafrikanischen Richterin Timmy Ralfe liest sich gut, bis auf den Pass…

“Starke Neigung zum Passgang; sehr schön im Stand; super Kopf; Lende etwas lang; V + H sehr gut gewinkelt; raumgreifende Gänge, wenn er nicht im Pass läuft; gut gestellte Pfoten”

Gegen 5 waren wir dann wieder zu Hause, der Sheltie geschafft, ich auch.

Seminar Silas Boogk 25./26. April 2016

Schon lange wollte ich mal ein Seminar bei Silas machen, aber mit Zwergenkind als Anhang, nicht hundesport-begeistertem Mann und Seminaren fast nur im Westen war es mir bislang nicht vergönnt. Bis dann ganz kurzfristig ein Seminar in Radebeul angeboten wurde. Urlaub eingereicht, Seminar gebucht, große Vorfreude 🙂

Und die wurde nicht enttäuscht. Silas hat sich allerhand einfallen lassen an Parcouren, das Merken war schon mal die erste große Herausforderung. Der Sheltie war toll. Immer hoch motiviert, immer dabei. Auch wenn man am Dienstag dann schon gemerkt hat, dass er nicht mehr ganz so fit ist. Aber er hat sich immer wieder “anschalten lassen”, vor allem mit seinem Lieblingshandschuh als Motivationsmittel.

Wir haben viel mitgenommen von den beiden Tagen. Vor allem, dass ich zu streng bin mit dem kleinen Wicht. Das stimmt, es hat sich über die Zeit ein bisschen eingeschlichen, weil Greco grade dazu neigt, den Kopf zu verlieren und einfach sein Ding zu machen im Parcours. Aber auch, wenn er ganz brav mitarbeitet, schwenke ich ab und zu in diesen Tonfall um, wo er dann natürlich nicht so richtig weiß, warum. Er arbeitet zwar weiter, aber nicht mehr ganz so freudig… Gute Tipps habe ich noch bezüglich unserer Kontaktzonen bekommen, vielen Dank. Generell ein riesiges Danke schön an Silas, der sich für alle viel Zeit genommen hat, auch am Dienstag nachmittag noch angefeuert hat (das obligatorische “schneller, schneller” oder auch sehr beliebt “noch mal”) und überhaupt und generell. Ein Seminar bei ihm kann ich echt nur empfehlen!

7. Elbtalcup Radebeul 24.04.2016

Tja, viel gibt es eigentlich nicht zu sagen. Wie immer nette Leute, schöne Parcours, leckeres Essen.

Unsere Läufe: Im A-Lauf eine Flugwippe (kann man geben, muss man aber nicht, Richterin Arlette Pusch war hier eher strenger). Und dann hat Greco den Slalomeingang nicht getroffen. Keine Ahnung, warum, wieso, weshalb, er nimmt erst das zweite Tor. Öfter mal was neues. Dafür ist er die Wand schön durchgerannt, am Steg hätte ich ihn ne Sekunde länger stehen lassen können. Und trotz Verweigerung am Slalom waren wir immer noch 2 Sekunden schneller als der erstplatzierte. Aber was nützt es…

Der Jumping. Wieder Fehler am Slalom, keine Ahnung, was das soll… Dann noch eine Verweigerung weil ich zu schnell weg gelaufen bin. Und dann war die Luft raus, DIS an der letzten Hürde…

 

neue Fotos

Heute gibt’s mal wieder neue Fotos vom Sheltiebuben mit 2 Jahren und fast 5 Monaten: