Seminar Silas Boogk 25./26. April 2016

Schon lange wollte ich mal ein Seminar bei Silas machen, aber mit Zwergenkind als Anhang, nicht hundesport-begeistertem Mann und Seminaren fast nur im Westen war es mir bislang nicht vergönnt. Bis dann ganz kurzfristig ein Seminar in Radebeul angeboten wurde. Urlaub eingereicht, Seminar gebucht, große Vorfreude 🙂

Und die wurde nicht enttäuscht. Silas hat sich allerhand einfallen lassen an Parcouren, das Merken war schon mal die erste große Herausforderung. Der Sheltie war toll. Immer hoch motiviert, immer dabei. Auch wenn man am Dienstag dann schon gemerkt hat, dass er nicht mehr ganz so fit ist. Aber er hat sich immer wieder „anschalten lassen“, vor allem mit seinem Lieblingshandschuh als Motivationsmittel.

Wir haben viel mitgenommen von den beiden Tagen. Vor allem, dass ich zu streng bin mit dem kleinen Wicht. Das stimmt, es hat sich über die Zeit ein bisschen eingeschlichen, weil Greco grade dazu neigt, den Kopf zu verlieren und einfach sein Ding zu machen im Parcours. Aber auch, wenn er ganz brav mitarbeitet, schwenke ich ab und zu in diesen Tonfall um, wo er dann natürlich nicht so richtig weiß, warum. Er arbeitet zwar weiter, aber nicht mehr ganz so freudig… Gute Tipps habe ich noch bezüglich unserer Kontaktzonen bekommen, vielen Dank. Generell ein riesiges Danke schön an Silas, der sich für alle viel Zeit genommen hat, auch am Dienstag nachmittag noch angefeuert hat (das obligatorische „schneller, schneller“ oder auch sehr beliebt „noch mal“) und überhaupt und generell. Ein Seminar bei ihm kann ich echt nur empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.